H. Limacher Partner AG
Wir planen mit Ihnen, für Sie – von der Vision bis zur Inbetriebnahme.

 

 

WETTBEWERBSBEGLEITUNG / PLANERWAHLVERFAHREN

 

Für die Wahl von Architekten und Ingenieuren stehen der Bauherrschaft mit verschiedenen Arten des Architekturwettbewerbs und der Honorarsubmission die unterschiedlichsten Verfahren zur Auswahl.

 

Wir unterstützen die Bauherrschaft bei der Evaluation des am besten geeigneten Verfahrens, erarbeiten die notwendigen Unterlagen, organisieren das Planerwahlverfahren und führen die Vorprüfung durch als Grundlage für die Beurteilung.

 

 

1      Unsere Leistungen

 

Obwohl sich die Honorarsubmission grundlegend von einem Architekturwettbewerb unterscheidet, sind die Leistungen für die Begleitung der beiden Verfahren durchaus vergleichbar. Der Einfachheit halber werden im Folgenden die (leicht umfangreicheren) Leistungen für die Begleitung eines Architekturwettbewerbs beschrieben.

 

Diese umfassen im Wesentlichen

die Terminplanung für den Ablauf des Wettbewerbes und die Terminkontrolle
die Erarbeitung des Wettbewerbsprogramms
die Mitarbeit bei der Vorbereitung der Wettbewerbsunterlagen
die Mitarbeit bei der Zusammenstellung des Preisgerichts und bei der Administration im Zusammenhang mit dem Preisgericht
den rechtzeitigen Einbezug der relevanten Behörden
die Beantwortung der Fragen der Wettbewerbsteilnehmenden
die Vorprüfung sowie das Verfassen des Berichtes zur Vorprüfung
die Mitarbeit bei der Jurierung, d.h. Vorbereitung der Ausstellung, Organisation der Jurierung, Protokollführung und Mitarbeit beim Verfassen des Juryberichtes
Benachrichtigung der Wettbewerbsteilnehmenden
Vorbereitung der Presseinformation und Organisation einer allfälligen Pressekonferenz
Organisation der Ausstellung der Wettbewerbsergebnisse

 

Ein detailliertes Leistungsverzeichnis findet sich auf den folgenden Seiten. Je nach Kapazität des Auftraggebers können gewisse Aufgaben von ihm übernommen werden. Eine genaue Aufgabenverteilung für einen reibungslosen Ablauf des Wettbewerbes wird individuell zu Beginn der Wettbewerbsvorbereitung vorgenommen.

 

Wird der Wettbewerb zweistufig durchgeführt, so wird das Leistungsverzeichnis entsprechend auf die 1. Stufe und die 2. Stufe aufgeteilt.

 

1.1    Terminplanung und -kontrolle

 

1.2    Wettbewerbsprogramm

 

Erarbeitung und Diskussion von verschiedenen Vorgehensweisen
Erarbeitung des Wettbewerbsprogramms
Kontrolle des Wettbewerbsprogramms
ev. Übersetzung
ev. Kontrolle Übersetzung






 

1.3    Vorbereitung der Wettbewerbsgrundlagen

 

Pläne IST-Zustand
Beschreibung der Betriebsstellen
Raumprogramm
Betriebliche Rahmenbedingungen
Bauliche Rahmenbedingungen
Gesetzliche Rahmenbedingungen
Terminplan für Wettbewerbsablauf
Formulare für Selbstdeklaration und Referenzangaben
Festlegung Preisgelder
Schlussredaktion/Kontrolle
Genehmigung des Wettbewerbsprogramms durch nationale Prüfkommission für Wettbewerbe (in der Schweiz SIA)
ev. Übersetzung
ev. Kontrolle der Übersetzung
Vorbereitung für Versand (inkl. Kopien erstellen)
















 

1.4    Preisgericht

 

Personelle Zusammenstellung des Preisgerichts (Präsident, Fach- und Sachpreisrichter, Beratende Experten)
Administration im Zusammenhang mit dem Preisgericht


 

1.5    Ortsbegehung, Fragebeantwortung

 

Ortsbegehung
Fragenbeantwortung


 

1.6    Übernahme der eingegangenen Wettbewerbsbeiträge

 

1.7    Vorprüfung Wettbewerbsbeiträge

 

    - formell
    - baulich
    - baurechtlich
    - betrieblich
Bericht über die Vorprüfung
ev. Übersetzung
ev. Kontrolle der Übersetzung








 

1.8    Jurierung Wettbewerbsbeiträge

 

Vorbereitung Ausstellung
Organisation Jurierung
Protokollführung (ev. inkl. Übersetzung)
Jurybericht (ev. inkl. Übersetzung)




 

1.9    Benachrichtigungen Wettbewerbsteilnehmende

 

1.10  Presse

 

Vorbereitung der Presseinformation (ev. inkl. Übersetzung)
Organisation Pressekonferenz


 

1.11  Ausstellung Wettbewerbsbeiträge

 

Organisation Ausstellung
Präsenz bei der Ausstellung