H. Limacher Partner AG


Umbau und Erweiterung

Alterszentrum Bühli

8755 Ennenda

Aufgabenstellung

Das Alterszentrum «Bühli» in Ennenda plant, das bestehende Gebäude so zu erweitern, dass künftig auch eine fachgerechte und bedarfsorientiere Demenzpflege angeboten werden kann.

Dazu sollen in einer ersten Etappe eine Demenzabteilung mit 12 Pflegebetten und geschütztem Aussenraum realisiert werden, sowie Administrations- und Arzträume, ein neuer Speisesaal, Personalgarderoben, diverse Lager-, Material- und Putzräume und eine Werkstatt. In einer zweiten Etappe soll eine Erweiterung der Demenzabteilung um weitere 12 Betten umgesetzt werden.

Dienstleistungen
Projektmanagement / Bauherrenberatung
Nov. 2016  ‑ Dez. 2017
  • Projektleitung der Bauherrschaft in den Projektphasen
    • Überarbeitung Wettbewerbsprojekt
    • Vorprojekt mit Kostenschätzung
    • Bauprojekt mit Kostenvoranschlag

 

  • Leitung der Nutzerarbeitsgruppen in den Projektphasen
    • Vorprojekt mit Kostenschätzung
    • Bauprojekt mit Kostenvoranschlag
Wettbewerbsorganisation und –begleitung
Nov. 2015  ‑ Aug. 2016
  • Evalutation des am besten geeigneten Planerwahlverfahrens
  • Organisation und Durchführung einstufiger Projektwettbewerb im selektiven Verfahren für Planungsteam «Architekt, Landschaftsarchitekt, Bauingenieur, Ingenieur HLKS, Ingenieur Elektro»(10 Teilnehmer)
    • Erarbeitung Wettbewerbsprogramm und Wettbewerbsunterlagen
    • Ortsbegehung und Fragenbeantwortung
    • Vorprüfung der eingegangenen Wettbewerbsbeiträge
    • Organisation, Administration und Durchführung der Jury
    • Mitwirkung in der Jury als beratender Experte
Gesamtplanung
Aug. 2015  ‑ Okt. 2015
  • Funktionelle Gliederung in Betriebsstellen
  • Erarbeitung SOLL-Raumprogramm
Objektstandort
8755 Ennenda
Gesamter Leistungszeitraum
Aug. 2015 ‑  Dez. 2017
Baukosten BKP 1‑9
CHF 9'000'000.00
Auftraggeber
Alters- und Pflegeheime Glarus
Gemeindehausplatz 5
8750 Glarus
Referenzperson
Martin Trümpi
Präsident Planungs- und Baukommission
+41 79 407 17 40